Hike & Fly Rax

Heute sind wir zum Ersten Mal von einem unserer höheren Hausberge, der Rax geflogen. Es war ein außergewöhnlich milder Novembertag, auf der Rax kaum Schnee. Ein Auto haben wir in Altenberg am Ortsende bei der Landewiese geparkt, das andere beim Gasthof Moassa, von wo wir in etwa zwei Stunden über die Karreralm zum Gamseck aufgestiegen sind. Der Nordwind in dem die Vögel beim Gamseck bei unserer Ankunft noch gesoart sind, hat dann stark nachgelassen, sodass ein Klippenstart am Gamseck nicht mehr möglich war. Stattdessen legten wir an den flacheren Westhängen aus und starteten sprintend mit leichtem Rückenwind in den Sonnenuntergang.

Resumee: Ein sehr angenehmer Aufstieg für Hike&Fly Rookies wie uns, da nur 700 HM zu überwinden sind. Aufstieg und Flug in der hochalpinen und einsamen Landschaft der Rax sind ein besonderes Erlebnis und bieten mehr als Flüge von überlaufenen Spots. Natürlich mit den bekannten Nachteilen: man hat maximal eine Flugchane, möglicherweise muss man alles zu Fuß wieder hinuntergehen. Und die Bergsteigerweisheit „am Vormittag gehen, zu Mittag oben sein“ hat sich auch hier bewahrheitet. Wären wir etwa 1h früher am Gipfel gewesen, hätten wir uns im Hangwind wahrscheinlich länger halten können. So war es ein äußerst kurzer Abgleiter – in 8 Minuten 1050 HM vernichtet.

Weitere Fotos

Forumsbeitrag

Dieser Beitrag wurde unter Sport abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s