Schmuckkästchen – Teil 1

Am Wochenende habe ich mit dem Bau eines Schmuckkästchenes begonnen. Als Vorlage dient ein Artikel aus einer alten Ausgabe von Popular Woodworking in dem ein Werkzeugschrank beschrieben ist. Ich habe die Maße dieses schlichten Werkzeugschrankes in Sketchup etwas reduziert – Schubladenhöhe von 3cm sollte für Schmuck ausreichend sein, und bei 10 Laden kann in disem Kästchen auf ~30x20x40cm viel untergebracht werden.

Nach zwei Tagen in der Werkstatt ist der Zuschnitt erledigt. Startpunkt war eine Ahornbohle 25cm breit, 40mm dick und etwa 2 Meter lang. Ich habe die Bohle in der Mitte aufgetrennt, und 1cm dicke Leisten von der Mitte der Bohle für die Schubladenteile gesägt. Dadurch haben die Schubladenteile eine ruhige Maserung und auch die Seitenteile die aus den ca 11cm breiten übrigen Brettteilen aufgetrennt und verleimt wurden haben diese ruhige Längsmaserung. Auf dem Bild sieht man hinten stehend  die Teile für den Korpus,  die Rückwand wird gerade verleimt und rechts davon die Schubladenböden sowie die grob abgelängten Schubladenteile.

Dieser Beitrag wurde unter 1. Eigene Projekte, Kästen und Regale abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Schmuckkästchen – Teil 1

  1. Pingback: Schmuckkästchen – Teil 4: Finish | Neues aus der Werkstatt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s