Bücherregal

126_Buecherregal_Detail

Entwurf

Auf der Suche nach einem passenden, großen Bücherregal für unser Schlaf- und Bürozimmer bin ich auf die Berliner Möbeldesign Manufaktur VANPEY gestoßen. Mit dem Bücherregal „BRR“ hat VANPEY ein sehr ansprechendes, geradlieniges und flexibles Stapelregal entworfen. Die horizontalen Linien werden stark betont, während die Vertikalen zwischen den Büchern fast verschwinden. Das Regal ist nicht wie bei anderen Herstellern oft üblich aus Spanplatte sondern aus weiß beschichteten MDF gefertigt, wobei die rohen MDF-Kanten als Teil des Designs sichtbar bleiben.

048_Buecherregal_leer_Detail
Das Prinzip des Regals sind übereinander gestapelte Böden und Abstandhalter. Die L-Form der Abstandhalter versteift das Regal gegen links/rechts Ausscherung. Die Abstandhalter passen genau zwischen die überstehenden Anleimer der Regalböden. Dadurch können sie auf der x-Achse frei positioniert werden, sind aber gegen das Vor/Zurückrutschen über den Rand des Bodens gesichert. Die Anleimer sind 35mm hoch und stehen oben nur leicht (2-3mm), unten weiter über den Regalboden über und geben dem Regal die charakteristischen starken horizontalen Linien. Etwa alle 50cm wird ein Steher bzw Fuß verwendet. In der Anleitung zum Aufbau des Regals wird die Konstruktion noch deutlicher ersichtlich.

136_Buecherregal_Detail
Bau des Regals

Ich habe das Regal aus Birkensperrholz statt MDF gebaut. Die Sperrholzkanten gefallen mir besser und ich arbeite einfach lieber mit diesem „natürlicheren“ Material. Ich wollte kindbedingt den Aufwand gering halten, und habe daher einige Zeit nach fertig beschichteten Sperrholzplatten gesucht. Damit wäre das Regal in nur einer handvoll Arbeitsstunden fertig gewesen. Fundermax  (fundermax star favorit mdf) und Egger (egger eurodekor mdf) haben zwar beschichtete Platten im Programm, jedoch konnte ich keinen Händler finden der diese Platten auch führt. Beschichtung durch einen Tischler habe ich auch angedacht, wäre aber weit über unserem Budget gelegen. Also habe ich doch selbst zu Schleifpapier, Farbe und Pinsel Mikrofaserrolle gegriffen.
Die Bauschritte bestanden dann aus Zuschnitt, Schleifen und Farbauftrag, Verleimen der Abstandhalter, Verleimen der Regalböden und Anleimer, Vorbereiten der Regalfüße, und schließlich Transport und Aufbau. Da die Konstruktion selbst sehr simpel ist, entfiel bei weitem die meiste Arbeitszeit wie vermutet auf die Oberflächenbehandlung.

Den Zuschnitt der Regalböden lasse ich direkt von meinem Händler vornehmen. Die Platten für die Abstandhalter lasse ich hingegen nur soweit auftrennen, dass ich sie im Kofferraum transportieren kann, und mache den endgültigen Zuschnitt selbst nach  Obeflächenbehandlung. Das spart etwas Zeit und vor allem Fläche im Trockenregal. Nach dem Schleifen (Korn 120,240) streiche ich die Flächen mit der Mikrofaserrolle weiß. Das selbstgebaute Trockenregal leistet wie schon so oft gute Dienste. Ein Zwischenschliff (Korn 400) nach dem Trocknen des ersten Farbauftrags führt zu einer sehr glatten Oberfläche am Ende. Nach dem Zwischenschliff noch ein Anstrich und nochmal leicht mit Korn 400 drübergehen. Die sichtbaren Kanten werden im Paket gut geschliffen. Ich lasse sie unbehandelt, eventuell könnte man aber ein klares Öl aufbringen. Das Regal steht auf verstellbaren Füßen. In den untersten Regalboden werden die Einschlagmuffen für diese Verstellfüße eingeschlagen. In die Verstellfüße säge ich in das obere Ende des Gewindes Schlitze, um die Füße von oben justieren zu können. So lässt sich der unterste Regalboden sehr einfach und angenehm in waage bringen. Nachdem die Einzelteile so vorbereitet sind, werden die Abstandhalter und auch die Regalböden mit ihren Anleimern durch Lamellos verbunden.

Das fertige Regal

104_Buecherregal_Frontal

Die Regalwand ist 2.5 Meter lang und fast ebenso hoch. 2.5 Meter  sind auch die maximale Länge in der die Regalbäden noch gut aus einem Stück handhabbar sind, sowohl bei der Verarbeitung und beim Transport im PKW als auch beim Transport im Haus. Unser Regal besteht aus insgesamt sieben Bücherreihen, davon vier für hohe Bücher und Ordner, und drei für mittelgroße Bücher.

All jenen, denen das Regal gefällt aber die Lust oder Zeit zum Selberbauen fehlt, kann ich nur empfehlen die Jungs von VANPEY zu kontaktieren. Sie fertigen dieses tolle Regal in Berlin zu einem überaus fairen Preis, wenn man bedenkt wie viel allein das Material für den Selbstbau kostet. Das Bücherregal und andere schöne moderne Möbel kann man übrigens nicht nur im Internet sondern in Berlin auch in ihrem Schauraum bewundern.

 

Dieser Beitrag wurde unter 1. Eigene Projekte, Kästen und Regale abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Bücherregal

  1. slowwood schreibt:

    Hallo Veronika, sehr schönes Regal hast du da gebaut! Ab und zu baue ich auch Möbel aus Multiplex-Platten. Beeindruckend finde ich, wie stabil Möbel aus diesem Material sind.
    Herzliche Grüße
    Volker

    • Veronika schreibt:

      Freut mich, dass dir das Regal gefällt! Ich werde Sperrholz in Zukunft denke ich öfter außerhalb der Werkstatt verwenden. Ich schätze auch ihre stabilität, aber auch dass sie leicht zu verarbeiten und optisch auch ansprechend sind.
      Ich verfolge übrigens deinen Blog mit großem interesse! Deine selbstgebauten Hobel sind große klasse, irgendwann will ich mir auch so einen bauen!

      • slowwood schreibt:

        Wenn du mit dem Hobelbau anfängst, wird es nicht bei einem bleiben. Das kann eine kleine „Werkstattsucht“ werden.
        Herzliche Grüße
        Volker

  2. Karl Anton Zenz schreibt:

    Die viele Arbeit beim Vorbereiten der Teile, ja und auch schon bei der Planung, hat sich voll ausgezahlt: ein echter Gewinn. Sowohl an Wirkung als auch an praktischem Nutzen. – Bravo!!

  3. Dominik schreibt:

    Servus Veronika,
    dein Regal ist wirklich schön geworden! Gefällt mir ausgesprochen gut. Danke dass du den Link der Firma gleich auch noch “bereit” stellst. Die Firma macht schöne und innovative Möbel.
    Dein Blog gefällt mir im übrigen sehr gut.
    Schönen Gruß,
    Dominik

  4. Ralf schreibt:

    Hallo Veronika,
    sieht richtig klasse aus. Gefällt mir so gut, dass ich es auch nachbauen möchte :-)
    Es soll dann bei uns ins Wohnzimmer. Ich tüftele nur noch daran, auch unseren TV noch im Regal unterzubringen.
    Kannst Du was zu den kosten schreiben? Welche Stärke hast Du für die Regalböden genommen?
    Was kostete der qm² Birkensperrholz?
    Herzlichen Dank im voraus.
    LG Ralf

    • Veronika schreibt:

      Hallo Ralf!
      Für die Regalböden habe ich 18mm dickes Sperrholz verwendet. Das kostet hier 34.70 pro m². DIe Steher sind aus 12mm Sperrholz für 26€/m² (Preise jeweils bei Abnahme einer ganzen Platte)
      Der Materialpreis für mein ~2.5×2.5 Meter großes Regal lag bei ca 600€ plus 50€ für den Anstrich.

      Bin neugierig wie du das mit dem Fernseher löst. Viel Erfolg jedenfalls beim Bau! Über Fotos würde ich mich freuen!
      Liebe Grüße,
      Veronika

  5. Rudi Häberle schreibt:

    Hallo Veronika,
    eine Frage zu den Kanten. Hast Du die Kanten nach dem weißen Farbauftrag nochmals geschliffen oder hast du die vor dem Lackieren abgeklebt?
    Hast Du die Kanten noch abschließend mit Lack oder Öl versiegelt?

    Viele Grüße

    Rudi

    • Veronika schreibt:

      Hallo Rudi,
      Vor diesen Überlegungen stand ich auch. Ich hab mich aus Zeitgründen entschlossen die Kanten weder abzukleben noch zu versiegeln. Ich hab die Kanten vor dem Anstrich der Flächen schon sehr fein geschliffen. Dazu mehrere Platten zusammenspannen und gemeinsam hochkant schleifen. Nach dem Streichen der Flächen hab ich die Kanten nochmal geschliffen und so die darauf gekommene weiße Farbe entfernt. Das ging schnell und ohne Probleme.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s