Puppenbett

03_Puppenbett_fertig

Als Geschenk für die Tochter einer lieben Freundin entstand dieses Puppenbett. Als Vorlage habe ich Pläne für ein Puppenbett bei Ana White gefunden. Da ich das Holz von Resten anderer Projekte nehmen wollte, habe ich mich aber nicht strikt an die Vorlage gehalten sondern die verfügbaren Stücke bestimmen zum Teil das Aussehen des Bettes.

Die Einzelteile des Bettgestells sind mit Dominos verbunden. Wenn man so eine Maschine schon hat, dann kommt sie gerne auch bei so kleinen Projekten zum Einsatz und erleichtert das Arbeiten auch hier.

01_Puppenbett_roh
Nachdem die Konstruktion steht habe ich am Frästisch noch alle Kanten abgerundet und mit der Tischkreissäge die Füße abgeschrägt. Ein Reststück MDF dient als Matratzenauflage.

Lessons Learned

Zum markanten Abschrägen der Beine mit dem Hobel braucht es mehr Können als ich derzeit habe. Abschrägen mit der Schleifmaschine (selbst mit dem montierten Bandschleifer) wird ungenau und hier sieht jede Ungenauigkeit stümperfhaft aus. Abschrägen an der Tischkreissäge mit geneigtem Sägeblatt hat schlussendlich am besten funktioniert.

Die Längszargen nach innen zu versetzen ergab sich bei mir durch die breiten Füße. Die im oben verlinkten Plan bündigen Längszargen haben aber durchaus einen praktischen Sinn: die Bettfläche muss dann nämlich nicht an den Ecken ausgeklinkt werden. Dadurch ist ein bespannen mit Stoff leichter möglich.

Werbeanzeigen
Veröffentlicht unter 1. Eigene Projekte, Kindermöbel und Spielzeug | 3 Kommentare

Supermassive Boxenständer

Freunde haben sich so richtig gute, schwere Lautsprecher gekauft, wie sie auch in Studios verwendet werden. Nachdem die Suche nach ansprechenden stabilen und leistbaren Ständern dafür ergebnislos verlief, ist gemeinsam die Idee zu diesen massiven Ständern entstanden. Die ca 48x42x35 großen Ständer bestehen aus lose übereinander geschichteten Birke Sperrholzplatten die durch vier Gewindestangen (8mm) zusammengespannt sind. Die Platten wurde dafür am Bohrständer mit Anschlag in den vier Ecken gebohrt, übereinandergeschichtet, Gewindestange durch und mit Muttern gesichert. Absolut bündig, nötigenfalls durch hinzufügen / entfernen von Platten auch justierbar und sauschwer.

Veröffentlicht unter 4. Anderes | 2 Kommentare

Küchenhelfer

Damit unser Sohn beim Kochen besser zuschauen und später auch mitmachen kann, habe ich für ihn ein Podest gebaut. Ich habe mich für eine sehr sichere Variante entschieden, manche Besucher nennen das Teil auch liebevoll den London Tower.
Das Podest ist stark an den „FunPod“ von Luca & Company angelehnt, bzw an einen Nachbau auf dem Blog happystuff.

Material: Birke Sperrhoz 18mm.
Höhe: So hoch wie euere Küchenarbeitsplatte, außer ihr wollt es wo drunter schieben
Breite/Tiefe: Der Turm selbst 35×35, die Grundplatte 52×52.

Die Stehfläche ist auf der unterseite genutet so dass sie in den unterschiedlichen Höhen einrastet. Man kann das Stehbrett auch ganz oben einrasten lassen und hat so im Handumdrehen eine zusätzliche Abstellfläche in der Küche. Der Küchenhelfer kommt bei uns fast täglich zum Einsatz und erleichtert das Kochen mit Kind nicht immer aber  oft.

Veröffentlicht unter 1. Eigene Projekte, Kindermöbel und Spielzeug | 6 Kommentare

Lauflernwagen

20140720_05_Laurin_im_Lauflernwagen_blurred
Unser Sohn wird mobil, und weil er zwar gerne möchte, aber noch nicht alleine laufen kann, habe ich ihm einen Lauflernwagen gebaut. An dem Wagen kann er sich gut aufziehen und anhalten und ihn durch die Wohnung schieben. Lenken kann er ihn noch nicht, also einmal angefahren, drehen wir den Wagen wieder damit er weiter gehen kann. Der Wagen ist nicht nur jetzt in der Lauflernphase sondern vor allem auch später wenn er schon laufen kann lustig und als Transportmittel für Spielzeug oder Besucherkinder praktisch.

02_Skizze

Grober Erstentwurf

Der Wagen besteht aus der Lade-/Sitzfläche, den Seitenwänden, Rädern und der Schiebestange.
Die Seitenwände habe ich lange Rechteckig gelassen und erst zum Schluss die gewschwungene Autoform ausgesägt. So konnte ich den Wagen zusammenbauen, und verschiedene Formen anzeichnen und 3d sehen wie es wirken würde , und anpassen.

09_Formgebung

Formgebung

Design-Vorgaben

Auch wenn man das Aussehen des Wagens vom Rennauto bis zum Puppenwagen anpassen kann hatte ich mir doch einige Rahmenvorgaben gesetzt

  • Kippsicherheit: Hinterräder etwa unter der Griffstange montieren, damit der Wagen stabil ist und nicht kippt wenn sich Kinder daran hochziehen.   Schiebestangen 20° geneigt
  • Stoßdämpfer: Gummierte Vorderräder vor dem Korpus dienen als Stoßdämpfer um die Einrichtung zu schonen
  • Breite: Wagen lieber zu breit als zu schmal bauen, damit breitbeinige Gehanfänger sich nicht an den Wänden stoßen
  • Bremse: Die Leichtgängigkeit der Räder soll justierbar sein, damit der Wagen dem Kind nicht davonzischt.
  • Mitwachsen des Wagens durch eine höhenverstellbare Schiebestange

Der Wagen ist insgesamt 50cm lang, 35cm breit. Die Schiebestange kann auf 51, 47 oder 44cm höhe gebracht werden.

 

17_Bohrloch_erweitern

Bohrloch erweitern

Räder und Bremse

Die Fixierung und Bremsung der Räder habe ich bei entsprechend folgender Beschreibung eines Projekts auf 1-2-do.com umgesetzt:

Die Räder habe ich folgendermaßen montiert: Schlossschraube 6×50, Unterlegscheibe 8,4mm, Rad, zwei Unterlegscheiben 6,4mm, Seite, eine Unterlegscheibe 6,4mm, Mutter M6 und Hutmutter M6. Die Muttern arbeiten als Kontermuttern, sie gegeneinander festgezogen werden, damit sie sich nicht fest oder losdrehen. Dadurch können auch die Räder schnell oder langsam eingestellt werden. Vor allem bei den ersten Laufversuchen, sollten sie etwas mehr bremsen!!

Nachtrag: Beim nächsten mal würde ich die Räder statt mit zwei Muttern die recht weit vorstehen lieber mit einer Sicherungsmuttern fixieren, wie im Blog von Stefan beschrieben.

Ich wollte die Räder zuerst selbst machen, und dazu die an der Bohrmaschine ausgesägten Holzscheiben mit Klebedichtband aus dem Bootshandel bekleben. Die Klebung hielt aber nicht gut genug, und ich hatte auch zweifel an der Robustheit des Klebebandes, also bin ich dann doch zu fertigen Rädern aus dem Baumarkt gewechselt. Deren Zentrumsbohrung habe ich noch von 5mm auf 8mm aufebohrt, um dickere, stabilere Gewinde einsetzen zu könnnen. Dazu einen 5mm Bohrer in den Bohrständer spannen, und in die bestehende Bohrung absenken, fixieren und dann auf den größeren Bohrer umspannen. Damit ist die Bohrung exakt zentriert.

Einzelteile

Einzelteile

Ressourcen

Bei der Planung des Wagens fand ich gute Anregungen in folgenden Beiträge:
Bauanleitung von meister_oli  auf 1-2-do.com
Baubericht von Matthias G. auf woodworking.de


Lauflernwagen von Christians Holzladen auf dawanda.de

Veröffentlicht unter 1. Eigene Projekte, Kindermöbel und Spielzeug | Verschlagwortet mit , | 4 Kommentare

Balkonkasten aus Siebdruckplatten

15_Balkonkasten

Mit der warmen Saison verbringen wir auch wieder mehr Zeit auf unseren Balkon und auch unser Gasgriller kommt wieder öfter zum Einsatz. Damit dieser und das Zubehör gut aufgehoben sind, entstand im Schnellverfahren ein Kasten mit zwei Türen aus Siebdruckplatte.
Siebdruckplatten sind Birkesperrholzplatten die auf einer Seite mit Film (glatt) und auf der anderen Seite mit Siebdruck (rau) beschichtet sind. Die Platten sind eigentlich als Boden für LKW und Anhänger und nicht für den Möbelbau gedacht. Man sollte sich beim Möbelbau daher bewusst sein, dass die grundsätzlich braunschwarze Farbe der Platten stark variieren kann. Siebdruckplatten haben gegenüber gewöhnlichen Sperrholzplatten aber den Vorteil dass die Oberfläche sehr stabil ist und nicht mehr behandelt werden muss (außer evtl der Schnittkanten) und die Oberfläche auch für den Ausseneinsatz gut geeignet ist.

Der Kasten ist einen Meter lang, 60cm tief und 78 cm hoch. Er besteht aus einem 10cm hohen Sockel der mit Dominos auf Gehrung verleimt ist und einem mit Exzenterverbindern verbundenen Korpus auf den die Deckplatte verschraubt ist. Bei den Exzenterverbindern haken Zapfen die in die Wände eingeschraubt sind in die im Boden / Deckel versenkten Exzenter ein. Die dazu notwendigen Bohrungen für die Exzenterverbinder habe ich lediglich angezeichnet und mit Standbohrmaschine gebohrt. Zum Anzeichnen der Markierungen auf der dunkeln Platten habe ich die Stellen mit Malerkrepp abgeklebt. Wer öfter solche Verbinder verwendet sollte den Bau einer Schablone und den Kauf der entsprechenden Fräser überlegen. Eine gute Beschreibung dazu und zum Schrankbau im System 32 findet man in der entsprechenden Beitragsreihe auf dem Blog Holz und Leim

05_Baum_Gefraest

Ganz so null-acht-fünfzehn wollte ich das Kästchen dann doch nicht lassen und habe eine Idee umgesetzt, die mir schon seit längerem durch den Kopf geht: Mithilfe der Oberfräse und eines V-Nut Fräsers habe ich eine Zeichnung in die Platte eingefräst. Den Entwurf  habe ich dazu auf Papier gezeichnet, mit Klebespray auf der Siebdruckplatte befestigt und mit der Oberfräse abgefahren. Das Papier hält leider nicht gut auf der glatten Oberfläche. Ich musste zwischendurch mit Gleitspray die Laufsohle der Fräse  einsprühen um dort wo das Papier sich schon gelöst die Bremswirkung durch die Rückstände des Klebesprays zu verringern.

Veröffentlicht unter 1. Eigene Projekte, Kästen und Regale | 3 Kommentare

Bücherregal

126_Buecherregal_Detail

Entwurf

Auf der Suche nach einem passenden, großen Bücherregal für unser Schlaf- und Bürozimmer bin ich auf die Berliner Möbeldesign Manufaktur VANPEY gestoßen. Mit dem Bücherregal „BRR“ hat VANPEY ein sehr ansprechendes, geradlieniges und flexibles Stapelregal entworfen. Die horizontalen Linien werden stark betont, während die Vertikalen zwischen den Büchern fast verschwinden. Das Regal ist nicht wie bei anderen Herstellern oft üblich aus Spanplatte sondern aus weiß beschichteten MDF gefertigt, wobei die rohen MDF-Kanten als Teil des Designs sichtbar bleiben.

048_Buecherregal_leer_Detail
Das Prinzip des Regals sind übereinander gestapelte Böden und Abstandhalter. Die L-Form der Abstandhalter versteift das Regal gegen links/rechts Ausscherung. Die Abstandhalter passen genau zwischen die überstehenden Anleimer der Regalböden. Dadurch können sie auf der x-Achse frei positioniert werden, sind aber gegen das Vor/Zurückrutschen über den Rand des Bodens gesichert. Die Anleimer sind 35mm hoch und stehen oben nur leicht (2-3mm), unten weiter über den Regalboden über und geben dem Regal die charakteristischen starken horizontalen Linien. Etwa alle 50cm wird ein Steher bzw Fuß verwendet. In der Anleitung zum Aufbau des Regals wird die Konstruktion noch deutlicher ersichtlich.

136_Buecherregal_Detail
Bau des Regals

Ich habe das Regal aus Birkensperrholz statt MDF gebaut. Die Sperrholzkanten gefallen mir besser und ich arbeite einfach lieber mit diesem „natürlicheren“ Material. Ich wollte kindbedingt den Aufwand gering halten, und habe daher einige Zeit nach fertig beschichteten Sperrholzplatten gesucht. Damit wäre das Regal in nur einer handvoll Arbeitsstunden fertig gewesen. Fundermax  (fundermax star favorit mdf) und Egger (egger eurodekor mdf) haben zwar beschichtete Platten im Programm, jedoch konnte ich keinen Händler finden der diese Platten auch führt. Beschichtung durch einen Tischler habe ich auch angedacht, wäre aber weit über unserem Budget gelegen. Also habe ich doch selbst zu Schleifpapier, Farbe und Pinsel Mikrofaserrolle gegriffen.
Die Bauschritte bestanden dann aus Zuschnitt, Schleifen und Farbauftrag, Verleimen der Abstandhalter, Verleimen der Regalböden und Anleimer, Vorbereiten der Regalfüße, und schließlich Transport und Aufbau. Da die Konstruktion selbst sehr simpel ist, entfiel bei weitem die meiste Arbeitszeit wie vermutet auf die Oberflächenbehandlung.

Den Zuschnitt der Regalböden lasse ich direkt von meinem Händler vornehmen. Die Platten für die Abstandhalter lasse ich hingegen nur soweit auftrennen, dass ich sie im Kofferraum transportieren kann, und mache den endgültigen Zuschnitt selbst nach  Obeflächenbehandlung. Das spart etwas Zeit und vor allem Fläche im Trockenregal. Nach dem Schleifen (Korn 120,240) streiche ich die Flächen mit der Mikrofaserrolle weiß. Das selbstgebaute Trockenregal leistet wie schon so oft gute Dienste. Ein Zwischenschliff (Korn 400) nach dem Trocknen des ersten Farbauftrags führt zu einer sehr glatten Oberfläche am Ende. Nach dem Zwischenschliff noch ein Anstrich und nochmal leicht mit Korn 400 drübergehen. Die sichtbaren Kanten werden im Paket gut geschliffen. Ich lasse sie unbehandelt, eventuell könnte man aber ein klares Öl aufbringen. Das Regal steht auf verstellbaren Füßen. In den untersten Regalboden werden die Einschlagmuffen für diese Verstellfüße eingeschlagen. In die Verstellfüße säge ich in das obere Ende des Gewindes Schlitze, um die Füße von oben justieren zu können. So lässt sich der unterste Regalboden sehr einfach und angenehm in waage bringen. Nachdem die Einzelteile so vorbereitet sind, werden die Abstandhalter und auch die Regalböden mit ihren Anleimern durch Lamellos verbunden.

Das fertige Regal

104_Buecherregal_Frontal

Die Regalwand ist 2.5 Meter lang und fast ebenso hoch. 2.5 Meter  sind auch die maximale Länge in der die Regalbäden noch gut aus einem Stück handhabbar sind, sowohl bei der Verarbeitung und beim Transport im PKW als auch beim Transport im Haus. Unser Regal besteht aus insgesamt sieben Bücherreihen, davon vier für hohe Bücher und Ordner, und drei für mittelgroße Bücher.

All jenen, denen das Regal gefällt aber die Lust oder Zeit zum Selberbauen fehlt, kann ich nur empfehlen die Jungs von VANPEY zu kontaktieren. Sie fertigen dieses tolle Regal in Berlin zu einem überaus fairen Preis, wenn man bedenkt wie viel allein das Material für den Selbstbau kostet. Das Bücherregal und andere schöne moderne Möbel kann man übrigens nicht nur im Internet sondern in Berlin auch in ihrem Schauraum bewundern.

 

Veröffentlicht unter 1. Eigene Projekte, Kästen und Regale | Verschlagwortet mit , | 9 Kommentare

Kleiderschrank in Dachschräge


01_Kleiderschrank_ohne_Tueren

Unter der Dachschräge im Schlafzimmer soll in Zukunft unser Gewand verstaut werden. Am niedrigsten Punkt ist der Raum 164cm hoch, die Raumbreite beträgt 3.66 Meter.

Die neue Lösung besteht aus einer langen, den Raum spannenden Garderobenstangen, darunterliegenden Schubladenelementen sowie Schiebetüren, die den Raum abtrennen und vor Staub und Licht schützen. Hier der Entwurf der Garderobe: zuoberst ohne Türen, dann mit offenen und zuletzt mit geschlossenen Türen.

08_Kleiderschrank_uebersicht

Im Vergleich zu einem konventionellen Kleiderschrank ist diese Lösung schneller zu bauen  und braucht weniger Material und Einpassungsarbeiten. Vor allem der erste Schritt – die Montage der Garderobenstange – geht in wenigen Stunden und bietet bereits extrem viel Stauraum.

Teil 1  – Garderobenstange

024_Gardinenstange_Garderobe

Als erstes habe ich also den Hängeteil umgesetzt: Mithilfe von Rohrschellen wurde eine Gardinenstange von der Decke gehängt. Um den ca 3.5m breiten Raum zu spannen, sind zwei Gardinenstangen nötig, die untereinander mit einer Verbindungshülse ausgerichtet werden. Die Rohrschellen wurden dort eingeschraubt, wo die Dachbalken verlaufen um maximale Tragfähigkeit zu gewährleisten. Neben der Deckenaufhängung sind die Stangen zusätzlich an den Wänden noch in Aufnahmehalterungen fixiert.

020_Kleoderstange_montiert_mit_Rohrschelle

Veröffentlicht unter 1. Eigene Projekte, Kästen und Regale | 7 Kommentare